© Aargauer Zeitung / MLZ; 21.02.2006

Sport Zeitung

Kantersieg zum Ende

Eishockey 11:0-Erfolg der Schweizer Frauen

Ende gut, einiges wieder besser: Das Schweizer Frauen-Nationalteam deklassierte im letzten Platzierungsspiel Gastgeber Italien 11:0 und schloss damit das Olympiaturnier im 7. und vorletzten Rang ab.

Es schien, als würden sich die Schweizerinnen für alles revanchieren wollen, was in den Partien zuvor schief gelaufen war. Gegen die bedauernswerten Gastgeberinnen veranstalteten sie ein munteres Scheibenschiessen, in dem sich fünf Spielerinnen als Doppeltorschützinnen profilierten: Daniela Diaz, Jeanette Marty, Stefanie Marty, Kathrin Lehmann und Laura Ruhnke.

«Die ganze Blockade, die sich über die Spiele aufgebaut hatte, war weg, als wir einige Tore geschossen hatten», sagte der erleichterte Headcoach René Kammerer nach dem Schützenfest gegen die zur C-Weltgruppe gehörenden «Azzurre». (si)