Der Titelverteidiger gastiert im Tägi

Eishockey
Heute um 20.15 Uhr empfängt der EHC Wettingen-Baden den SC Unterseen-Interlaken

Im ersten von drei Heimspielen in Serie innert einer Woche treffen die Beavers auf den SC Unterseen-Interlaken.

Beat Hager

Die Berner Oberländer feierten in diesem Frühjahr den Schweizer Amateur-Meistertitel. Sie steigen als Favoriten in die Partie, denn seit fünf Meisterschaftsrunden in Serie warten die Beavers auf Punktezuwachs. «Die Moral in meinem Team ist dennoch sehr gut. Natürlich sind wir krasser Aussenseiter, doch mit unermüdlichem Einsatz streben wir eine Überraschung an», sagt Beavers-Trainer Kai Puonti. Er kann aus dem Vollen schöpfen, sind doch alle Akteure einsatzbereit. Im Tor wird Fabian Meier gegenüber Reto Schnyder den Vorzug erhalten.

Das Team um SCUI-Trainer Stefan Haas hatte auf diese Saison nur wenige Wechsel zu verzeichnen und verfügt über eine ausgeglichene Mannschaft. Mit 62 Treffern in den ersten zehn Partien verfügt Unterseen über die erfolgreichste Offensive der Liga. Neben dem wiedergenesenen Captain Thomas Zurbrügg kann das Team auf die Abschlussqualitäten von Simon Ingold zählen. Ingold wurde in der vergangenen Saison mit 74 Skorerpunkten überlegener Topskorer in der 1. Liga und ist auch in dieser Spielzeit Garant für wichtige Tore. Die bisher einzige Saisonniederlage kassierten die Oberländer im Gastspiel bei Zuchwil Regio, als sie zwei Sekunden vor Spielende den entscheidenden 5:4-Siegtreffer der Solothurner hinnehmen mussten. Wahrlich ein schwieriges Unterfangen für die Wettinger, die seit dem 5:2-Sieg vom 15. Oktober in Thun auf Punktezuwachs warten.