© Mittelland Zeitung; 30.10.2004

Mit dem «Club 333» an der Bande des Hockeyfeldes

Anlässlich des ersten Heimspiels der Mighty Beavers Wettingen-Baden in der 1. Liga stellte der Eishockeyclub seine neue Supportervereinigung «Club 333» vor. Deren Präsident Andreas Münch orientierte über die Zielsetzung. Im Vordergrund steht die finanzielle und ideelle Unterstützung und Förderung des EHC Wettingen-Baden. Walter Grimm, zuständig für die VIP-Kontakte des Clubs, beleuchtete die Vorteile einer Mitgliedschaft. Für einen jährlichen Betrag von 333 Franken steht man als VIP mitten im Geschehen des EHC. Einladungen zu Events, eine Saisonkarte im Club Sektor, gratis Pausen-Getränke und privilegierte Zutritte sind nur ein Teil des Angebotes.

Ebenso wichtig ist der gesellige Kontakt dieser regionalen Vereinigung. Der Mix der Mitglieder, bestehend aus Geschäftsleuten und Sympathisanten aller Bereiche aus Handwerk, Industrie, Dienstleistung, Handel, Gastronomie und Kultur garantiert ein wertvolles geschäftliches Beziehungsnetz. Mit den weiteren Vorstandsmitgliedern des Club 333, Dodo Riolo (Vizepräsident), Ronny Brunner (Events) und Heinz Thommen (Finanzchef) ist ein reibungsloser Ablauf des Club-Betriebes garantiert. Wettingen-Badens Sportchef Andy Kreuzer, als «graue Eminenz» die treibende Kraft der Mighty Beavers, gab Einblick in seine Visionen. «Nach zehnjährigem Bestehen streben wir weiterhin ein gesundes, organisches Wachstum an. Wir spielen jetzt auf kantonal höchstem Niveau. Diese Position haben wir erarbeitet mit dem harten Einsatz eines jeden Einzelnen, und im Besonderen unterstützt durch grosszügige Sponsoren und Gönner, jetzt neu vereinigt im Club 333.» (MM)