Eine fast unlösbare Aufgabe

1. Liga Der EHC Wettingen-Baden empfängt morgen im «Tägi» den Tabellenführer SC Lyss

Mit dem SC Lyss kommt der aktuelle Leader nach Wettingen. Nach drei Niederlagen in Serie ein schwieriger Gegner für das junge Team der Beavers.

Beat Hager



Nach einem überraschenden Saisonstart mit sieben Punkten aus den ersten fünf Meisterschaftsrunden sind die Beavers mit zuletzt drei «Nullern» in Serie auf den Boden der Realität geholt worden. Nach einer knappen Heimniederlage gegen Zunzgen-Sissach musste man dem Kantonsrivalen aus Aarau einen klaren 6:2-Sieg zugestehen und kassierte am vergangenen Dienstag beim EHC Napf gar eine 2:8-Packung.

Und jetzt kommt morgen Leader Lyss ins Eisstadion Tägerhard (20 Uhr). Die Seeländer gehören zu den spielstärksten 1.-Liga-Teams, überzeugten bisher mit einem starken Kollektiv und verfügen über mehrere ausgeglichene Linien. Neben Topskorer Andreas Frauchiger verfügt der Playoff-Finalist 2004 über nicht weniger als vier Nationalliga-erfahrene Spieler. Daniel Bregnard – der Routinier war einst mit Biel in der höchsten Spielklasse tätig – gilt als klassischer Vorbereiter und ist auch im Abschluss nicht ungefährlich. Lyss verfügt zudem über eine starke Defensive: In den ersten acht Spielen kassierte man erst zwölf Gegentreffer.

Die bisher einzige Saisonniederlage mussten die Seeländer auswärts im Spitzenspiel gegen Unterseen hinnehmen. Nur mit einer überdurchschnittlichen Leistungsbereitschaft jedes einzelnen Wettingers ist hier eine Überraschung möglich.