© Aargauer Zeitung / MLZ; 09.02.2006

Sport Aargau Zeitung

Es bleibt beim letzten Platz

Eishockey Wettingen-Baden unterliegt auch gegen Bern

Jetzt ist klar: Drei Runden vor Schluss der Abstiegsrunde in der 1. Liga steht fest, dass der EHC Wettingen-Baden die Eishockey-Meisterschaft als Letzter beendet.

Im Spiel der letzten Chance gegen Rot-Blau Bern verpassten die Beavers beim 2:3 (1:0, 0:1, 1:2) ihre kleine Hoffnung, auf sportlichem Weg den Ligaerhalt zu wahren. Zwar gingen die Wettinger in doppelter Unterzahlsituation noch kurz vor der ersten Pause durch Captain Oliver Urech in Front, doch die Berner glichen im Mitteldrittel aus. Für die Vorentscheidung sorgten die Gäste im Schlussdrittel mit zwei Treffern innert fünf Minuten. Pascal Wittwer liess mit seinem Treffer in der 54. Minuten die Aargauer nochmals hoffen. 81 Sekunden vor dem Ende scheiterte Oliver Urech mit einem Penalty am Berner Torhüter Andreas Brändli. Praktisch mit der Schlusssirene traf Pascal Wittwer zum 3:3, der Schiedsrichter annullierte den Treffer wegen Torraumoffsides.

Jetzt müssen die Wettinger bis zum 14. Februar warten, ob Adelboden aufsteigen will. Dazu hoffen die Wettinger auf Schützenhilfe von Koppigen, das in Adelboden im ersten Achtelfinalspiel siegte. Nun müssen die Berner Oberländer zweimal gewinnen, denn nur bei einer Halbfinal-Qualifikation ist Adelboden aufstiegsberechtigt. (bha)