EHC Wettingen-Baden

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Argovia Stars an der Spitze

Drucken PDF

Kantonale Meisterschaften Piccolo 11/12

Anlässlich des sehr gut organisierten Turnieres vom 21. Januar 2012 wurde auch für diese Saison der Kantonsmeister der Piccolo ermittelt. Wie in den Jahren zuvor, freuten sich unsere Piccolo auf diesen Anlass sehr. Obschon dieses Jahr ein bestimmter zusätzlicher Druck auf den Schultern der jungen Spielern lastete. Galt es doch, die beiden klaren Turniersiege aus der Saison 2010/2011 und 2009/2010 zu verteidigen.

Die Gruppenspiele vom wurden mit deutlichen Resultaten jeweils gewonnen, ohne dabei ernsthaft gefordert zu werden. Auch das Halbfinale gegen Basel war mit einem 10:0 ein klares und mehrheitlich einseitiges Spiel.
Auch unsere Trainings- und Mannschaftskollegen des EHC Aarau meisterten ihre Gruppenspiele ohne nennenswerte Herausforderungen. Das ihrige Halbfinalspiel endete mit einem klaren 11:0 Sieg (wobei lange Zeit der Skore der beiden Halbfinalspiele immer innerhalb von 1 Minute gleich lautete – Trainerabsprache?)
image002.png
So lautete dieses Jahr der Final WeBa – Aarau. Dieses Spiel zeigte den zahlreichen Zuschauern alles, was Eishockey bieten kann. Das Spiel wusste durch ein hohes Tempo, flüssige Kombinationen, herrlichen Täuschungen, satten Schüssen, knapp verpassten Toren und absoluter Fairness zu begeistern. Das Null-zu-Null hatte lange Bestand. Im letzten Einsatz der ersten Spielhälfte konnte Aarau den Führungstreffer feiern.  WeBa konnte sofort reagieren und erzielte im ersten Einsatz der zweiten Spielhälfte den verdienten Ausgleich. Kurze Zeit später gelang WeBa das Tor zur erstmaligen Führung. Aber auch Aarau konnte sofort reagieren und schaffte den Ausgleich zum 2:2. In diesem sehr spannenden Finalkrimi deutete alles auf eine Verlängerung und Penaltyschiessen hin. In der Verlängerung (6 Minuten) erhöhten beide Teams den Speed nochmals deutlich. Es reihten sich Torchancen an Torchancen – spätestens jetzt fieberten alle Zuschauer mit. Nun deutete alles auf einen Penaltykrimi hin. Coach Nathalie fand dies keine gute Idee und forderte die vier Spieler des letzten Einsatzes auf, den entsprechenden Treffer zu erzielen. Wie so oft in dieser Saison, wurde die Aufforderung ernst genommen und 4 Sekunden vor Ablauf der Verlängerung der Treffer zum Turniersieg erzielt.   

Fazit: Wettingen-Baden und Aarau dürfen auf ihren Hockeynachwuchs stolz sein. Super Sache! Macht weiter so.




Herzliche Gratulation zum dritten Turniersieg in Folge.
Simon  

image002.png

1. EHC Wettingen-Baden

2. EHC Aarau

3. EHC Basel
4. EHC Zunzgen/Sissach
5. SC Rheinfelden
6. EHC Wohlen
7. EHC Laufen
8. SC Reinach