EHC Wettingen-Baden

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Bini, Zug 2.10.11

Drucken PDF

Erster Turniersiege in der neuen Meisterschaft

Nach den beiden Turnieren in Dübendorf, wo wir gegen starke Gegner ohne jegliche Chancen blieben, reiste die Mannschaft am Sonntagmorgen mit gemischten Gefühlen nach Zug. Mit dem Heimclub stand schon mal ein namhafter Gegner auf dem Spielplan. Das erste Spiel gegen Luzern deshalb anfangs von Abtasten geprägt. 

Aber bald merkten wir, dass dieser Gegner zu packen wäre. Die Mannschaften waren sehr offensiv eingestellt, und so vielen dann auch viele Tore. Nach anfänglichem Hin und Her setzte sich unsere Mannschaft ab, und am Schluss gab es ein überzeugendes 15:8.

Zug war dann der erwartet starke Gegner. Mit einer kämpferischen Leistung und einem tollen Torhüter konnten wir die erste Angriffswelle erfolgreich abwehren. Nicht nur das, wir gingen sogar in Führung! Zug konnte aber kontern, setze sich aber nie ab, da wir postwendend mit Gegentreffern eine Antwort fanden. Dies schien Zug Eindruck zu machen, da ihr Elan sichtlich nachliess. Und das wussten unsere Binis eiskalt auszunutzen und setzten gegen Schluss noch einige Treffer zum 7:4 Sieg.

Der Sieg gegen Zug machte Gedanken frei, unser erstes Turnier zu gewinnen. Anhand der bisherigen Resultate sollte ein Sieg gegen den letzten Gegner Rheinfelden durchaus möglich sein. Aber schaffen wir dies nach dem  kräfteraubendem Spiel gegen Zug? Der Turniersieg vor Augen liess aber jegliche Müdigkeit vergessen! Unbekümmert setzten wir den Gegner unter Druck und liessen keine Zweifel offen, wer die bessere Mannschaft war. Die Tore fielen, und mit dem Schlussergebnis von 11:2 für unsere Cracks feierten wir den ersten umjubelten Turniererfolg. Bravo!

Flavio Fistarol
 

Resultate:
Beavers - Luzern 15:8
Beavers - Zug 7:4
Beavers - Rheinfelden 11:2