EHC Wettingen-Baden

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Auftakt der Bini in Dielsdorf

Drucken PDF

Bini Heimturnier in Dielsdorf

 

Punkt 7.30 Uhr standen wir bereit zum ersten Bully gegen unseren Gegner aus Illnau-Effretikon. Das Spiel war sehr ausgeglichen und beide Mannschaften hatten ihre Chancen um in Führung zu gehen. EIE konterte geschickt und es war der Verdienst von Andreas Ronner der uns bei brandgefährlichen Gegenstössen mit einigen mirakulösen Paraden im Spiel hielt.
Leider hatten wir ein wenig Pech mit der Torumrandung und so kam was kommen musste. Zwei Minuten vor Schluss konnte EIE den Führungstreffer durch eine schöne Einzelleistung markieren.
Unsere Beavers drängten von nun an vehement auf den Ausgleich und es war nur noch ein Spiel auf ein Tor.
EIE verteidigte den Minivorsprung jedoch geschickt und besiegte uns glücklich mit 1-0.
Beavers – EIE 0-1

 

Im zweiten Spiel warteten die Bülacher Huskys auf uns. Der Gegner war jedoch arg dezimiert und so traten sie mit nur einem Block und einem einzigen Auswechselspieler gegen uns an. Gratulation meinerseits an die Huskys welche zu FÜNFT nie den Mut verloren und immer weiter gekämpft haben. Chapeau!!
Am Sieg unsererseits gab es aber natürlich nichts zu rütteln. Es trugen sich mehr oder weniger alle Spieler in die Torschützenliste ein.
Beavers - Bülach Huskys  19-5

 

Im wichtigsten und letzten Spiel standen uns die GCK Lions gegenüber, welche noch verlustpunktlos da standen.
Wie wenn wir unser Pulver verschossen hätten, klappte vor dem Tor wie in Spiel eins wieder nichts. Andreas Ronner hielt uns auch hier wieder sensationell im Spiel und verhinderte mit seinen Glanztaten schlimmeres.
Zur Pause hiess es schon wieder 0-0.
In Halbzeit zwei drückte GCK vehement auf den Führungstreffer welcher dann auch etwa 8 min vor Schluss gelang.

Der Rest ist schnell erzählt, wir drückten auf den Ausgleich und GCK konterte uns geschickt aus und landete weitere Treffer.

Beavers - GCK Lions 0-4

 

Trotz allem sah man bei uns in der Garderobe danach nur strahlende Gesichter, welche einheitlich sagten: Yessss it`s Hockey Time!!

Ich möchte mich bei euch allen für ein super Morgen bedanken!!
Mit von der Partie waren: Andreas Ronner, Luka Mihail, Severin Schilling, Sebastian Neff, Robert-Colin Dänzer, Alex Kübler, Luca Carella, Justin Gehringer, Raphael Krämer, Simon Kalt, Manuel Böhme, Luka Silling, Anabel Kreutzer.

Es dankt sich euer rundum zufriedener Trainer
Gruss Cirillo