EHC Wettingen-Baden

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Saisonrückblick Mini 0708

Drucken PDF

Der verflixte 2. Rang

Ja eigentlich sind ja 2. Ränge im Sport etwas Gutes. Aber müssen es immer die gleichen Mannschaften sein. Aber alles der Reihe nach. Die neu formierte Mini-A-Mannschaft startete mit grossen Erwartungen in die Saison. Anhand der Vorbereitungsspiele sicher nicht falsch. Es begann aber bereits in dieser Phase mit einem 2.Rang am sehr stark bestückten Tagesturnier in Küsnacht. Nach der optimalen Vorbereitung und der Intensivwoche in Dielsdorf wurde das definitive Kader durch Kai bestimmt.

Wo wir aber ganz genau standen, mussten die ersten Spiele in der Meisterschaft zeigen. Vor diesem ersten Spiel in Engelberg waren die Jungs dementsprechend nervös. Schnell zeigte sich aber, dass wir in der Vorbereitung gut gearbeitet hatten und wir gewannen dieses Spiel problemlos zweistellig. Dass es aber nicht so locker weitergehen würde, vermittelte Kai der Mannschaft unmissverständlich. Es war auch so, denn schon im zweiten Spiel bezogen wir die erste Niederlage. Es zeigte sich schnell, dass wir in einer sehr starken Gruppe eingeteilt waren, denn Basel, Zuchwil und Olten waren sicherlich die stärksten Teams in der Region. Nach der Niederlage in Olten wussten die Jungs es geht nur mit 100%iger Leistung. Diese Leistung konnte das Team in den folgenden Partien auch abrufen und es kam zum erwarteten Zweikampf mit dem EHC Basel um die Tabellenspitze.

Im Nacken spürten wir aber auch immer die Zuchwiler und die Oltener. Die entscheidenden Spielen gegen den EHC Basel gingen trotz grosser Moral und tollem Kampf unglücklich verloren. Der erste Rang war somit verspielt und das grosse Ziel, die Aufstiegsspiele, verpasst. Die Jungs zeigten aber Charakter und verteidigten den doch guten 2. Rang souverän. Kai und Stefan hatten das Team während der ganzen Saison gut im Griff und wussten jederzeit wo der Hebel angesetzt werden musste. Am ersten Wochenende im März starteten die Mini A zum Heim-Miniturnier als Titelverteidiger. Erster Rang oder wieder „nur“ Zweiter konnte die logische Frage nur lauten. Nach der Vor- und Zwischenrunde war noch Beides möglich. Aber es kam wie es kommen musste, der Final ging verloren und es war halt erneut der verflixte 2. Rang. So jetzt hatten die Mini noch eine Chance den Fluch der 2. Ränge loszuwerden. Am Abschlussturnier konnte der wirklich letzte Versuch, in dieser Saison unternommen werden. Und siehe da, der Fluch konnte besiegt werden und das Turnier in Winterthur wurde souverän gewonnen. Ein toller Saisonabschluss mit einer aussergewöhnlichen Siegesprämie. Nach einer Stunde war diese Prämie bereits in Hamburger und Cola investiert.
Eine für mich doch erfolgreiche Saison ging zu Ende. Ich möchte mich beim Team und bei Kai und Stefan für die tollen Spiele bedanken. Möchte es aber auch nicht unterlassen, mich bei allen denen Eltern bedanken, die das Team mit diversen Einsätzen unterstütz haben.


Der Versuch die wirklich besten Minispieler vom EVDN und von Wettingen Baden in einem gemeinsamen Team zu vereinigen ist vollauf geglückt. Wir werden dies auch in der  kommenden Saison wieder so machen. Allen 93er möchte ich eine gute Saison 08/09 bei den Novizen wünschen. Die 94er müssen jetzt Verantwortung übernehmen und versuchen mit den nachrückenden 95er eine Mannschaft zu bilden, die hoffentlich auch so  tolle Erfolge feiern kann.


Wädi Weibel