EHC Wettingen-Baden

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Saisonrückblick Piccolos 0708

Drucken PDF

ALLE ZIELE ERREICHT!

Das oberste Ziel für die Saison 07/08 war es als TEAM zu bestehen. Dies ist uns gelungen. Aus 31 Kindern konnte eine verschworene Gemeinschaft geschmiedet werden, welche zusammen durch dick und dünn ging.

Die Piccolos trainierten diese Saison dreimal pro Woche. Vom Trainerteam (Marcel Rutz, Peter Herlig, Claudia Isepponi und Peter Bolliger) waren pro Training mindestens zwei Trainer auf dem Eis. Das Mittwochtraining wurde von Kai geleitet. Seine Akademie (Kais Ausdruck für sein Intensivschlittschuhlauftraining) war für die teilnehmenden Kinder extrem anspruchsvoll und anstrengend. Die schlittschuhläuferischen Fortschritte konnten schon nach kurzer Zeit erkannt werden. Bei den internationalen Turnieren Ende Saison waren diese dann klar ersichtlich und verhalfen uns zu den tollen Turnierresultaten.

Sportlich war die Saison 07/08 die erfolgreichste Piccolosaison seit langer Zeit. Dies obwohl wir im Gegensatz zu den meisten anderen Piccolomannschaften ohne unsere 97er-Feldspieler zur Meisterschaft antraten. Das zusammengeschweisste Team aus den Jahrgängen 1998 und 1999 konnte sowohl bei A- und B-Turnieren brillieren. 10 von 17 Turniere wurden auf dem ersten oder zweiten Platz beendet. Diese Rangierungen sind nicht das Wichtigste, denn auf der Piccolostufe spielt das Resultat absolut keine Rolle, die Hauptaufgabe besteht darin die Kinder zu fördern und Eishockeyspieler auf und neben dem Eis auszubilden.

Die Kinder haben während der Saison grosse Fortschritte erzielt, was sich beim alljährlichen Saisonhöhepunkt, dem Internationalen Piccoloturnier in Feldkirch grandios bestätigt hatte. Die Beavers haben dieses Turnier gewonnen. Dank der schlittschuhläuferischen und technischen Überlegenheit wurde die Beavers an diesem Wochenende von keinem Gegner geschlagen. Neben dem Sieg auf dem Eis haben die Beavers unseren Verein mit dem tollen Verhalten zwischen den Spielen sensationell gut verkauft. Auch der mitgereiste Fananhang kam in diesen zwei Tagen voll auf seine Kosten.

Die Saison 2007/2008 wird wohl bei allen Beteiligten in bester Erinnerung bleiben. Ohne die tolle Unterstützung des Betreuerteams (Pauline Plüss, Andrea Sommerhalder und Markus Kalt) wären die Topleistungen (auf und neben dem Eis) nicht möglich gewesen. Die Zusammenarbeit zwischen Trainern, Betreuern und Eltern hat reibungslos geklappt. Die Eltern haben sich nie in die Aufgaben des Trainerstabes eingemischt und bei Problemen immer den direkten Weg zu den Verantwortlichen gesucht. So herrschte die ganze Saison ein vertrauensvolles Klima.

SO EINE SAISON SO WUNDERSCHÖN WIE DIE LETZTE SOLLTE NIE VERGEHN.

Peter Bolliger
Im Namen des Trainer- und Betreuerteams