EHC Wettingen-Baden

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Piccolo Turnier in Aarau 23.12.2006

Drucken PDF
 

logopickl.gif

PICCOLO-Turnier in Aarau

Samstag, 23.12.2006
  Resultate
1

Wettingen-Baden

: Zunzgen-Sissach 5 : 0

Basel : Aarau 0 : 8
2 Wettingen-Baden  : Aarau 4 : 4

Zunzgen-Sissach : Basel 1 : 8
3 Wettingen-Baden : Basel 7 : 3

Zunzgen-Sissach : Aarau 1 : 14

Tabelle  

1. Aarau 5


2. Wettingen-Baden 5


3. Basel 2

4. Zunzgen-Sissach 0

Aufstellung:
Sämi Fux, Cédric Vogel, Nick Hartmann, Arne Olesen, Michael Neff,
Luca Schmid, Nick Wüthrich, Sven Leuenberger, Alexander Plüss, Ken Mares, Justin Eymann, David Haas, Luca Herlig

 
Das Eishockey-Jahr 2006 wurde mit der besten Saisonleistung abgeschlossen. Die Piccolotrainer und der mitgereiste Kai Puonti konnten eine enorme Leistungssteigerung seit Anfangs Saison feststellen. Dies in allen Bereichen (Kampf, Torinstinkt, Strategie, Schlittschuhlaufen und Teamgeist).

 

Den ersten Gegner Zunzgen-Sissach haben wir während der ganzen Spieldauer klar dominiert und mit 5 : 0 geschlagen.

Das zweite Spiel gegen Aarau beinhaltete alles was man von einem Piccolomatch erwarten kann. Es war voller Action vor beiden Toren. Aarau führte zur Spielhälfte mit 4 : 1. Die Beavers liessen die Köpfe aber nicht hängen und konnten bis zum Spielende mit viel Kampf und Wille noch zum 4 : 4 ausgleichen. Mit etwas Abschlussglück wäre sogar ein Sieg möglich gewesen. Die mitgereissten Beavers-Fans kamen voll auf ihre Kosten.
 

Nach dieser Saisontopleistung kam dann auch der Saisonschock im Spiel gegen Basel. Die Basler starteten stark und führten nach einigen Einsätzen mit 2 : 1. Man konnte es den Beavers ansehen, dass das Spiel gegen Aarau sehr viel Kraft gekostet hat. Dann folgte die unfairste Aktion der Saison. Der Basler Topspieler rastete nach einem Zweikampf an der Bande aus und und schlug brutal auf auf seinen Wettinger Gegenspieler ein. Der Basler wurde zurecht zum Duschen geschickt. Auf dem Weg in die Kabine schlug er einem unbeteiligten Wettinger Spieler brutal den Stock an den Kopf. Die Emotionen der Zuschauer schlugen hoch und es war einige Minuten nicht möglich das Turnier weiter zu führen. Doch dann kam die richtige Antwort der Beavers. Die Kinder liessen sich nicht von den aufgeregten Zuschauern beeinflussen, sondern konzentrierten sich aufs Eishockeyspielen. Mit fairen Mitteln wurde Basel dann noch 7 : 3 geschlagen. Die 7 bis 10 jährigen Kinder haben den Erwachsenen gezeigt, dass sie über der Sache standen und zu unterscheiden wussten, dass es sich bei der unsportlichen Aktion um eine Einzeltat handelte und nicht um die generelle Spieleinstellung des Gegners.

Liebe Piccolos ich möchte mich ganz herzlich bei euch für die erste Hälfte der Saison bedanken und darf euch sagen, dass das ganze Trainerteam echt stolz auf euch ist.

 

Schöne Festtage und einen guten Rutsch ins neue Jahr

 

Peter Bolliger