EVNW in Princeton (NJ) 7. Bericht: 2. 1. 04
albany7_18.jpg (22415 Byte)
Ankunft mit den Gasteltern in einer der drei Eishallen in Princeton. Alle Kids hatten eine guten Nacht und hatten einen Teil ihres Schlafmakos seit der Sylvesternacht nachgeholt.

albany7_19.jpg (25706 Byte) Hier beim Durchmarsch durch die Halle B in die Halle C.
Es kommen einem die Tränen wenn man sieht dass hier drei Hallen in einer Arena sind.

 

Das Echo der Gasteltern war wie schon in Albany sehr positiv. Unsere Kinder haben Anstand und wissen sich zu benehmen.

Mario Fischer voller Stolz mit dem T-Shirt das Swen aus dem HOOTERS mitgebracht hat. Eine Kette von Restaurants hier in den USA in dem nur auserlesen junge, hübsche Mädchen bedienen. Auf dem TShirt Unterschriften und Sprüche wie "Süsser ruf mich an wenn du 18 bist" und die Telefonnummer. dazu. Dies galt jedoch für den Sohn und nicht für Mario
albany7_0.jpg (42238 Byte) albany7_1.jpg (21581 Byte) albany7_2.jpg (18033 Byte)

Vor dem Spiel in der Garderobe: Müdigkeit oder Konzentration. Wohl von beidem etwas.

Vor dem Spiel Austausch der Souvenirs. Wimpel und oder Pins.

Dann ging es los das letzte Spiel hier in USA auf diesem Trip. Es war von Beginn an ein schnelles und faires Spiel auf beiden Seiten. Doch fehlte der Körpereinsatz nicht. Die Müdigkeit machte sich vor allem in der Spielweise bemerkbar: Fehlpässe und mangelnde Aufmerksamkeit.
albany7_3.jpg (16113 Byte) albany7_4.jpg (14883 Byte)

albany7_5.jpg (18353 Byte)

Im Tor für die erste Hälfte des Spiels André. Er machte seine Sache gut. Hier eine Druckphase der Cheefs-Mannschaft in unserem Drittel, die wir aber ohne Gegentreffer überstanden hatten.

Hier das selbe Bild eine Druckphase im gegnerischen Drittel. Wir vermochten den Puck nicht ins Tor zu bringen sowenig wie unser Gegner.

Kampf an der Bande um den Puck. Das ist doch einer der Punkte, die unsere Boys hier drüben dazugelernt haben: Das Körperspiel -  die Checks fertig fahren und nicht bremsen vor dem Check.

albany7_6.jpg (18349 Byte)


Hier ein Schuss vom
Stürmer der Cheefs auf unser Goal. André parierte den Schuss glanzvoll. Im Hintergrund die Schweizerfahne die nie fehlte dank dem Einsatz von Marlis und Judith.

Unser Nr. 15 beim Fertigfahren eines Checks obwohl der Gegner
die Scheibe weiter gespielt hat.

albany7_7.jpg (41966 Byte)
albany7_8.jpg (19075 Byte)
Mitte des zweiten Drittels, Spielstand immer noch 0:0: André überlässt das Tor für die zweite Spielhälfte Flo mit der Nr.1
albany7_9.jpg (14671 Byte)
Hier ein Schuss auf unser Tor den Flo bravourös parierte und so einen guten Start hatte in ihrem Einsatz in diesem Spiel

Zweite Drittels-Pause. Trinken, schnaufen und gespannt zuhören was der Trainer zu sagen hat.

albany7_10.jpg (21954 Byte)

albany7_11.jpg (19734 Byte)

albany7_12.jpg (42734 Byte)

albany7_13.jpg (19475 Byte)
Hier Flo während der Pause mit Stretching und Konzentration beschäftigt. Nochmals alles geben im letzten Drittel hiess die Devise und das wurde auch umgesetzt auf dem Eis

Hier machte der Goalie der Cheefs einen Big Save und hielt seine Mannschaft so im Spiel.

albany7_14.jpg (18425 Byte) albany7_15.jpg (20186 Byte) albany7_16.jpg (28512 Byte)
56.3 Sek. vor Spielende ein Timeout der Cheefs. Spielstand immer noch 0:0

Es änderte nichts mehr am Spielstand es blieb 0:0. Ein gutes und schnelles Spiel ging zu Ende in dem unser Boys trotz Müdigkeit eine gute Leistung gezeigt hatten.

Händeschütteln zum Schluss und Abschluss unsere Spielserie hier in den USA. Ein gute Leistung über die vergangene Zeit ging mit einem verdienten Unentschieden zu Ende
albany7_17.jpg (87048 Byte)

Gruppenbild der beiden Mannschaften nach dem Spiel. Morgen noch ein Tag bei den Gasteltern und dann geht es am Sonntag zum JFK Airport um die Heimreise anzutreten.